Dienstag, 31. März 2015

Eine Kombination aus Tshirt und Rock ergibt dann wohl ein Kleid?

Hallo ihr Lieben,

Vor kurzem habe ich richtig Glück gehabt: eine gute Freundin schaute ihre Jungsjerseykiste durch und kramte unverkennbar einen Mädchenjersey raus. Er war von einem Nähprojekt für ihr Patenkind übrig geblieben und fristete ansonsten einen tristen Alltag zwischen all den Jungsjerseys. Ich habe mich ziemlich gefreut und den Stoff eingesteckt... Daheim habe ich dann erst festgestellt, dass es echt viel war und ihn erstmal in meine Stoffkiste gelegt.

Heute dachte ich mir, dass das Bubu ruhig mal wieder ein schickes Kleidchen vertragen könnte. Die Kleiderschnitt durchgesehen und die Idee wieder verworfen. Manchmal ist das eben so. Ich dachte mir, dass ich dann ja mal ein Mixme-Girl-Longsleeve von Nemada nähen könnte, sah die Dateien auf meinem Rechner durch und stieß auf einen weiteren kostenlosen Schnitt von Nemada: Lil`Balloon.

Mmh. Ich will ein Kleid nähen, habe einen Longsleeve- und einen Ballonrock-Schnitt, die jeweils ein Bündchen am Bauch brauchen? Tja, hättet ihr mein fettes Grinsen im Gesicht sehen können...

Gesagt, getan: Die beiden Schnitte miteinander kombiniert und enstanden ist mein Mixme-Balloon-Kleid :) 


Dann noch eine Rückenansicht:



Die Applikation des Dala-Pferdes habe ich mithilfe einer freien Datei von hier angefertigt. Ich habe die Datei (70%, damit es nicht zu groß wird) fix ausgedruckt, mit Vlieseline auf den Stoff übertragen und zack war die Applikation auch schon fertig. 


Mehr Schnick-Schnack wollte ich diesmal nicht, denn ich finde, dass der Stoff schon bunt genug ist. Dennoch durften diesmal eine mit Zackenlitze umrahmte Passe und ein weißer Knopf nicht fehlen.


Da meine Deko-Sucht diesmal irgendwie doch geweckt worden war, gab es auch noch zwei weitere kleine Dalapferd-Applikationen: eine weiße und eine aus dem Passenstoff. Naja und dann auch noch ein Schleifchen mit Knopf, denn das weiße Dalpferdchen sah irgendwie erbärmlich nackt aus...


So, aber mehr gab es dann auch wirklich nicht mehr. 

Fazit: Das war wirklich mal ein etwas größeres Projekt, ich bin ziemlich stolz auf das Ergebnis und ich hoffe, dass das Bubu das Kleidchen gerne und vor allen noch lange tragen wird!

Ähm, ich kannte die Schnitte von Stoff und Liebe und nun beim direkten Verlinken ist mir grad aufgefallen, dass die gute Nemada auch schon die Idee hatte, die beiden Schnitte miteinander zu kombinieren. Ähm, tja, hätte ich das vorher gewusst, hätte ich den Bund auch weggelassen, aber so wird der Rock wenigstens immer auf Hüfte sitzen... Aber ich habe trotzdem ein schönes Kleid für das Bubu :)

Damit geht es heute zu StoffundLiebe, zum Creadienstag, zu Meertje, zu Meitlisache, zu Kiddikram, zur Polkadot-Linkparty und zu den kostenlosenSchnittmustern!

Alles Liebe, 
Pilinka


Montag, 30. März 2015

Immer wieder montags...

Hallo ihr Lieben,

Das heutige Montagsoutfit des Bubus setzt sich aus einem selbstgenähten Kleid mit vielen, vielen kleinen und einem großen Dalapferd und einer (Kauf-)leggings zusammen:


Den Stoff habe ich als Restemütze schonmal vernäht und auch hier schon gezeigt. Für die Dalapferdapplikation auf dem Rücken habe ich weißen und helllila Jersey mit Blumenranken und Vögelchen verwendet. Das Kleidchen habe ich aus zwei kostenlosen Schnitten von Nemada zusammengebastelt und nein, ihr habt es bisher noch nicht gesehen. Aber ich werde es bald mal im Ganzen zeigen...


Damit geht es zu Mykidwears, meitlisache, kiddikram und den kostenlosen Schnittmustern.

Alles Liebe
Pilinka

Sonntag, 29. März 2015

Der März geht zu Ende...

Hallo ihr Lieben,

Der März neigt sich dem Ende entgegen und damit wird es Zeit für meinen Monatsbeitrag zum Jahresprojekt von Maikäfer und Knöpflekistchen. Der März stand ganz im Herzen der Farbe ORANGE.
http://maikaefer16.blogspot.de/


Einen kleinen Beitrag zu meinem seltsamen Verhältnis zu dieser Farbe und einem ersten Nähergebnis konntet ihr euch hier ja schon ansehen.

Heute dachte ich mir, dass ich die Monatsfarbe doch auch gleich noch bei einer anderen Aktion verweden kann: Herzekleid hat vor kurzem aufgerufen einen neuen Schnitt zu testen. Aus diesem Grund habe ich meinen orangenen Gewinnstoff kombiniert und es ist ein toller "Kurt" dabei herausgekommen: 


Die Henkel und der Boden der Tasche sind aus etwas derberem, dunkelblauen Canvas. Der Mittelteil und der Verschluss wurden aus dem orangefarbenen Stoff genäht und der oberste Teil besteht aus einem Reststück dunkelblauer Baumwolle mit weißen Punkten.




Innen habe ich die Tasche und den Schlüsselhalter ebenfalls aus dem orangenen Stoff genäht. Den Futtersttoff bildet ganz einfache weiße Baumwolle.


Fazit: Der Schnitt ist herrlich einfach zu nähen, ermöglicht viele Variationen und das kostenlose Ebook von Herzekleid ist wirklich sehr detailliert und leicht zu verstehen. Dieser Kurt wird verschenkt, aber ich denke, dass ich bald wieder einen nähen werde...

Damit geht es zu herzekleid, zu Taschen und Täschchen, den kostenlosen Schnittmustern, zur Polkadot-Linkparty und zum Jahresprojekt!

Alles Liebe
Pilinka



Freitag, 27. März 2015

Eine neues Shirt für das Bubu

Hallo ihr Lieben

Heute gibt es passend zur neuen Mütze aus dem letzten Rest des türkisen Wolken-Vogel-Jerseys. Der Stoff hat auch nur noch für die Vorder- und Rückseite des Longsleeves gereicht. Für die Ärmel habe ich dann einen einfachen weißen Jersey genommen.



Ein paar kleine Besonderheiten habe ich dann doch noch eingenäht:

Die Ärmel haben schicke Ellenbogenflicken aus dem gemusterten Jersey erhalten. Ich hoffe bloß, dass sie halbwegs auf dem Ellenbogen des Bubus sitzen... Sie sollen auch nicht wirklich als Abriebschutz fungieren, sondern sind nur ein kleines, verspieltes Extra an den Ärmeln.


Auf der Vorderseite habe ich eine kleine falsche Knopfleiste angebracht: Der weiße Jersey wurde einfach in einem langen Rechteck zugeschnitten, zusammen geklappt, an zwei Seiten genäht, dann gewendet und auf dem Vorderteil angenäht. Leider hatte ich keine Paspel zur Hand, denn sonst hätte ich mich mal an eine falsche Knopfleiste á la Klimperklein gemacht. Aber gut, für die erste falsche Knopfleiste ist das Ergebnis ok. Nicht überwältigend, aber ok.

Die Knöpfe sind auch keine richtigen Knöpfe, sondern auch gefaked: ich habe einfach drei rosafarbene Kamsnaps genommen... Ihr seht, diesmal ist wirklich ein richtiges Mädchenshirt entstanden... 

Passend zu den pinken Vögelchen in den Wolken gab es dann als Hals- und Bauchbündchen pinke Bündchenware und ein kleines Handmade-Label.


Wenn ihr das Langarmshirt mal so oder so ähnlich nachnähen wollt, dann könnt ihr euch bei Stoff und Liebe das tolle Freebook MixmeGirl von Nemada runterladen. 

Fazit:
Toller Schnitt, schnell genäht! Ich werde wohl noch so einige davon nähen, denn die gerafften Ärmel und das Bauchbündchen finde ich klasse. Außerdem muss unbedingt noch ein Longsleeve mit Paspel und eins mit anderer Knopfleiste und eins mit einem Röckchen dran und eins mit geteilten Ärmeln und eins... Ein kleines Manko habe ich erst bei Tageslicht bemerkt: Leider sind die Wölkchen gar nicht reinweiß, die Ärmel schon. Das habe ich abends beim Zuschneiden nicht gesehen, aber was solls. Hoffen wir mal, dass das Bubu NICHT ständig perfekt ausgeleuchtet ist :)

Dieser Post geht zur Vogellinkparty, zu Meitlisache, zu Kiddikram, den kostenlosen Schnittmustern.
Da sich das Bubu auch über sein neues Shirt freut, geht es dann auch noch zum Freutag!

Liebe Grüße
Pilinka


Donnerstag, 26. März 2015

Eine Erfahrung: der Stoffmarkt

Hallo ihr Lieben, 

Bei uns war am Samstag auf dem neuen Markt Stoffmarkt. Obwohl ich schon seit Jahren nähe, habe ich den Stoffmarkt immer verpasst. Viele Bekannte und Freundinnen schwärmten von den Auswahlmöglichkeiten, dem großen Angebot und den Preisen. Also wurde diesmal der Stoffmarkt als fester Termin in meinem Terminplaner vermerkt. Hätte mich jedoch eine Freundin nicht noch einmal darauf hingewiesen, hätte ich ihn vermutlich schon wieder verpasst. Ähm, so ist das manchmal einfach.

So, da waren wir nun: Viele Stände voll beladen mit Stoffballen aller Art: Canvas, Jersey, Baumwolle, Fleece, Wachstuch zu unterschiedlichen Preisen. Die Preise richteten sich wie sonst auch nach Qualität und Marken der Stoffe.

Ich habe auch ein paar schöne Stöffchen recht günstig ergattern können:
  • 2 leichte Baumwolljerseys in meiner Liebelingsfarbkombi
  • ein bisschen vom schönen, neuen Monster Buddys-Sweatstoff von Farbenmix
  • Nähgarn
  • Canvas für meine Kurt-Tasche
  •  ein paar Webbänder

  •  Softshell für eine Krippen-Matschhosen-Regenjacken-Kombi

 Leider muss ich sagen, dass das Einkaufen auf dem Stoffmarkt nicht so richtig was für mich ist. Ich liebe es, wenn ich viel Zeit zum Anschauen, Anfassen und Begutachten der Stoffe habe. Ich trage gern (bestimmt zum allgemeinen Graus jedes Stoffhändlers) Stoffballen umher um Farbtöne, Strukturen und Stoffqualität zu vergleichen. Und das alles dann in aller Ruhe. Tja... das ist beim Stoffmarkt nicht so richtig möglich, denn es gab zwar keine animierenden Marktschreier, aber leider jede Menge "Stoffies". Nachdem man sich also an den Ständen noch nicht einmal mehr richtig anstellen konnte, mir ein Mann sogar einen Stoffballen vorm Schneiden entwendet und nicht wieder hergeben wollte, mehrere Menschen sich gegenseitig geschubst haben, war für mich der Heimweg plötzlich sehr angesagt. Ich finde es schade, wenn man sich so verhält. Vor allem, wenn es nicht den geringsten Anlass dazu gibt: auf dem Stoffmarkt hätten alle gar nicht so viel Stoff kaufen können, wie letztendlich in rauen Mengen da war...

Fazit: Meine Eroberungen werden jetzt gewaschen, vernäht und dann begutachtet. Ich werde dann auch wahrscheinlich nochmal zu einem Stoffmarkt gehen. Und wahrscheinlich wieder heimkehren, wenn es mir zu bunt wird...

Habt ihr auch so doofe Erfahrungen auf dem Stoffmarkt gemacht oder benehmen sich eure Stadt-Mitbewohner besser :)?

Alles Liebe, 
Pilinka

Dienstag, 24. März 2015

Noch eine Susie?!

Hallo ihr Lieben,

Was soll ich sagen. Hier herrscht einfach ein bisschen Entspannungsnähen mit geschlossenen Augen. Und was ist dabei mal wieder heraugekommen? Eine Susie.




Das Kosmetiktäschchen ist aus den Resten des Herrenhemdes entstanden. Ein Kleidchen für das Bubu habe ich euch ja hier schon gezeigt.




Das Stöffchen kam als Upcycling-Stoff von meiner Tante und geht nun als fertige Susie zu ihr zurück. Ein kleines Kosmetiktäschchen kann man schließlich immer gebrauchen... Ich hoffe, dass sie sich auch freuen wird und damit dann auch immer eine kleine Erinnerung an ihren Sohn bei sich hat...


Abgesetzt habe ich den Stoff mit dem Dreiecksstoff, den ich auch für meinen Kalendereinband hier verwendet habe. Den polospielenden Reiter habe ich auch noch als kleines Extra verwendet.

So, diese Susie ist nun Nummer 9 und je mehr ich nähe, desto weniger Lust zum Aufhören bekomme ich :) 

Damit dann heute zum Creadienstag, zu Meertje, zu Taschen und Täschchen und zu den kostenlosen Schnittmustern! Da es sich hier um eine Wieder-/Weiterverwertung handelt, geht es auch noch zum Upcycling Dienstag und zu Happyrecycling!


Liebe Grüße
Pilinka

Montag, 23. März 2015

Immer wieder montags...

Guten Morgen,

Am Samstag schon in der Hosenaufstellung für die Sommerplanung ohne Inhalt gezeigt, gibt es sie heute als Outfit du jour: 



Die neue Haremshose wird heute ganz leger ausgeführt. Viel bewegungsfreiheit, ordentlich Platz für den Windelpopo und der lässige Stoff machen diese supergemütliche Hose aus. Wenn ihr auch mal so eine nähen wollt, hier habe ich schonmal von dem kostenlosen Schnittmuster geschwärmt... 


Ihr seht, das gute Stück macht jede noch so lässige Bewegung mit :) Ich kann euch nur sagen, dass die Bewegungsfreude des Bubus grenzenlos ist...

Damit dann heute zu My kid wears, meitlisache und kiddikram!

Alles Liebe
Pilinka

Samstag, 21. März 2015

Planung der Sommerkleidung

Hallo ihr Lieben, 

Ich habe ja schon von meiner Planung der Sommerkleidung des Bubus berichtet. Ein Sommerkleidchen ist ja auch schon fertig geworden und ich habe es euch auch schon hier gezeigt. Nun kommen wir mal zu meinem Planungsrest: 
  • 2-3 kurzärmelige Tshirts
  • ein Baumwolloverall zum Binden
  • ein kleiner Bolero
  • ein schmaler Wendecardigan
  • 1-2 weitere Kleidchen
  • 1-3 Leggings
  • vielleicht noch eine Tunika 
  • 1-2 Sommermützchen/-hüte 
Die Tshirts und der Bolero werden wohl nach dem einem Schnitt aus der Zwergenverpackung entstehen.  Der Wendecardigan wird nach einem gewonnenen Schnitt von lillesol und pelle entstehen.  Die Leggingsschnitte werden wohl entweder aus der Ottobre oder von der lieben Nemada sein... Wenn ihr schon ein paar enstandene Littlelegloves sehen wollt, dann könnt ihr gerne hier mal klicken und scrollen...
Der Baumwolloverall und ein Kleidchen werden auf jeden Fall nach einem Schnitt aus der Ottobre genäht. Der Overall wurde schon letzten Sommer von mir für das Bubu genäht und passte sehr gut mit ihrem Sommerhütchen zusammen...


Das Hütchen ist zum Wenden und nach einem kostenlosen Schnitt (Sommerhut und Ergänzungsschnitt) von Schnabelina enstanden und hat uns den gesamten letzten Sommer begleitet:


Hosen braucht das Bubu erstmal nicht so viele, denn schließlich sind schon einige für sie entstanden, die dann hoffentlich bis zum Sommer reichen (außer das Bubu sollte unerwartet einfach mal so 5-10cm wachsen):


Beide wurden nach kostenlosen Schnitten genäht. Hier und hier könnt ihr gern noch einmal nachlesen welche das waren...

Der grobe Plan steht und nun werden die einzelnen Stöffchen in unserem hauseigenen Lager begutachtet und kombiniert, damit soooo viele Kombinationsmöglichkeiten wie möglich möglich werden...

Mit dieser Planung zu Kiddikram, zur Polkadot Linkparty, den kostenlosen Schnittmustern und zu Meitlisache!

Habe ich noch etwas Essentielles vergessen???!!!

Liebe Grüße
Pilinka


Donnerstag, 19. März 2015

Der Sommer kann kommen! (also ein bisschen...)

 Hallo ihr Lieben,

Ich habe euch ja am Montag schon vom Pläneschmieden bezüglich der Sommerkollektion des Bubus erzählt. Ein neues Teil für den sommerlichen Babyschrank ist schon fertig.

Bevor das Bubu nun endgültig an die Größengrenzen der Zwergenverpackung I stößt, wollte ich noch ein Kleidchen nähen. Da das Bubu immer noch recht schmal ist, habe ich nur den oberen Kleidteil etwas verbreitert (2cm), der Rest des Schnittes ist gleich geblieben. Das sollte ja bei dem gerafften Vorder- und Rückenteil kein Problem darstellen. 

Der Stoff stammt von einem abgelegten Herrenhemd des Bubu-Onkels und wurde mir an Weihnachten zum Upcyceln überlassen. Das Hemd war qualitativ seeeeehr gut, sodass es sich für ein Sommerkleidchen prima eignete.

Zwar nicht so ganz meine Farbe, aber ich habe mir gedacht, dass es mit ein paar Details in schönem Türkis schon gehen wird...


Das Kleidchen wurde mit schönem Sternenwebband und türkiser Zackenlitze verschönert. Außerdem durfte sich der erste Buchstabe des Bubunamens dazugesellen. Alle Nähte wurden außen mit türkisem Garn genäht, sodass am Saum, an den Trägern und an der Passe kleine "Ziersäume" enstanden sind. Das fand ich irgenwie frecher...



Auf der hinteren Passe habe ich mich mal am Nähmalen versucht und einen kleinen Stern gezaubert.



Damit geht es zu Meitlisache, zu Sternenliebe und zu kiddikram. Dank dem Pinguin und dem Vögelchen dann zu den geliebten Vögeln und zu Crealoppee.

Geplant sind mindestens noch einige Tschirts, Kleidchen, eine leichte Jacke und eine Outdoorkrabbeldecke :) ach ja und ich denke, dass das Hemd noch für ein weiteres kleines Projekt reicht...

Alles Liebe,
Pilinka

Dienstag, 17. März 2015

Wer kann erraten, was hier wieder genäht wurde?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe vor kurzem ein schönes Stöffchen bei dem Regenbogenjahresprojekt von Maikäfer und Knöpflekistchen für den März gewonnen.



 Der März hat sich der Farbe Orange gewidmet. ORANGE! Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich habe mit Orange immer so meine Probleme. Entweder es sieht nach Müllmann/-auto oder 70er Jahren aus. An sich ja nicht schlimm, wenn man sonst auch vieles hat, was retro ist. Aber irgendwie ist das nicht mehr so ganz mein Ding.
Ich habe mich sehr über meinen Stoffgewinn gefreut, aber so recht wusste ich dann auch nicht, was ich nähen sollte. Ich habe mir dann vorgenommen, dass ich zunächst etwas Kleines nähe, um so richtig in die orange Stimmung zu kommen. Bei der Kleinigkeit hanelt es sich mal wieder um den altbewährten Schnitt Susie von Pattydoo

Mädels, die Susie-Wohnung wächst :) (wer nicht weiß, was ich meine, der klickt hier) Hier folgen ein paar Bilder von Nummer 8?


Diese Susie ist entstanden als kleines Dankeschön für meine Falterin. Falterin? Jap, ich habe eine professionelle Falterin, wenn es um Papierfriemelangelegenheiten geht... Dann kommt meine geduldige Falt-Freundin und erschafft wunderbare Papierdeko-Elemente und als sie gestern so faltete, habe ich mal nebenbei eine Susie für sie genäht... 

Diese Susie ist also aus dem orangenen Jolljou-Gewinnstöffchen und einem blau karierten aus meinem Fundus entstanden: 

Ein passendes Webband gab es auch noch und schon war die neue Susie fertig... 

Als kleines Extra habe ich diesmal ein kleines Label rausgucken lassen...

So, das war mal wieder ein Susie-Post und damit geht es zu  Meertje, Creadienstag, Taschen und Täschchen und den kostenlosen Schnittmustern!

Liebe Grüße
Pilinka

Montag, 16. März 2015

Immer wieder montags...

Hallo ihr Lieben,

Wie an den letzten Montagen gibt es auch heute wieder das aktuelle selbstgenähte Outfit:

Die Hose ist eine Pumphose aus Jersey, die ich euch hier im Ganzen gezeigt habe. Die Hose hat die Größe 68 und das Bubu trägt aktuell 74. Dennoch wird die Hose dank der Bündchen an Beinen und Bauch wohl noch einige Zeit mitwachsen... Ich finde das sehr praltisch, denn bald werde ich wohl etwas weniger Zeit zum Nähen haben.


Aus diesem Grund plane ich schon die "Sommerkollektion". Ich bin zwar noch etwas ratlos, was die Größe angeht... aber das werde ich wohl irgendwie hinbekommen müssen, um nicht auf gekaufte Kleidung zurückgreifen zu müssen.  Es gilt also jetzt gut zu planen und zu nähen, damit für den Sommer alles bereitliegt... Kleidung kaufen würde ich nur ungern, da sich hier noch Unmengen an Stoff stapeln...

Ach ja: Keine Angst, liebe Mara, bald wird euer Spielbogen (statt als potenzielle Gefahr) auch als Gehhilfe genutzt...

Seid ihr schon am Planen für den Sommer? Habt ihr Tipps, wie weit man größentechnisch planen sollte/muss? Habt ihr Schnitte, die für euch unbedingt zum Sommer gehören?

Damit dann heute zu My kid wears!Kiddikram, und Meitlisache!

Liebe Grüße
Pilinka

Samstag, 14. März 2015

Mobilität oder wie man die Welt erobert...

Hallo ihr Lieben, 

Ihr habt ja schon beim letzten Mykidwears sehen können, dass das Bubu sich hochzieht. Damit haben wir eine ganz neue Ebene erreicht.  Die neue Ebene bedeutet, dass man nun noch viel mehr Dinge machen und sehen kann... aber auch leider "anstellen" kann. 
Waren bisher Kabel, Flusen, Stoffreste, Papier, Teppiche usw. Bubus Leibspeise, so stehen mittlerweile höher liegende Kabel, Telefonbuchse, Stehordner, Bücher,  Materialkisten, Kleiderkisten, Vorratsschrank, Waschmaschine und sehr viel mehr an erster Stelle. Das bedeutet eine neue Runde Sicherungen in der gesamten Wohnung.


Für alle, die es noch vor sich haben, habe ich die ganze Sicherungsarbeit mal in verschiedene Kategorien unterteilt:

1. Sichere, was dir wichtig ist!
Unter diesen Punkt fallen alle Stehordner mit wichtigen Unterlagen: Zeugnisse, Bank- und Versicherungsunterlagen und und und. Ganz besonders bitter ist es, wenn euer Bubu alte Fotos zerfleischt, von denen es natürlich keine Negative* mehr gibt.
Mein Tipp: Erstmal höher stellen. Ihr werdet eurem Baby nämlich kaum erklären können, warum es diese Seite nicht essen/vollsabbern/schreddern/zerreissen darf.
*fragt Wikipedia :)

2. Sichere, was das Baby erschlagen kann!
In diese Kategorie fallen alle größeren Dinge, die auf einer höheren Ebene stehen und mithilfe eines umfallenden Bubu-Gewichts umgehauen werden könnten, um dann wiederum das Bubu umzuhauen. Hört sich blöd an, aber das Bubu hat mit dem Hinstellen auch die Fähigkeit erworben, sich wie ein nasser Sack fallen zu lassen und diese Kraft dazu zu nutzen etwas mit sich zu ziehen. 
Mein Tipp: Alle Kabel (zum Beispiel von Lampen, die auf Regalen stehen), hängende Pflanzen, nicht wirklich fest befestigte Deko (Lichterketten, Wimpelketten) umarrangieren. 

3. Sichere, was das Bubu NICHT essen/trinken sollte!
Das Bubu kann nicht nur stehen, sondern hat fast zeitgleich herausgefunden, dass man Schranktüren und Schubladen öffnen kann. Die Fähigkeit sich selbst mit Dingen vollzustopfen, die nicht unbedingt für die Verdauung eines Bubus geeignet sind, besitzt das Bubu schon wahnsinnig lange. Die Kombination beider Fähigkeiten kann sehr schnell sehr hässlich enden.
Mein Tipp: Alle Reinigungsmittel, Waschmittel, Alkoholika, Vorräte in Glasgefäßen und sonstige Chemikalien sichern.


Fazit: Aufgepasst muss jetzt wieder vermehrt, aber es ist auch gigantisch cool zuzusehen, wie das Bubu an der laufenden Waschmaschine steht und die Wäsche beim Waschen beobachtet :)


Fällt euch noch was zum Sichern ein?

Liebe Grüße und viel Spaß beim Sichern!!!
Pilinka

Donnerstag, 12. März 2015

Vegane und glutenfreie Waffeln

Hallo ihr Lieben, 

Nachdem ich mich ja in diesem Post als nicht mehr so ganz Ei-Getreide-Milch-tauglich erwiesen habe, habe ich mal etwas umhergesucht und ein schönes Rezept für vegane Waffeln hier gefunden. Es musste also nur noch das normale Mehl durch glutenfreies ersetzt werden.

Ich habe hier einfach statt der 500g normales Mehl 150g Buchweizenmehl und 350g glutenfreies Mehl von der Firma Seitz  genommen. Die Konsistenz war mir aber wesentlich zu dick und aus den ursprünglichen 100ml Wasser wurden dann fast 300ml. Dennoch war die Konsistenz noch seeeehr dickflüssig, aber die fertig gebackenen Waffeln haben gut geschmeckt.. Als kleines Extra habe ich noch Vanillemark zum Teig hinzugegeben. 

Hier meine veganen, glutenfreien Waffeln mit veganer Schlagcreme, Agavendicksaft und Heidelbeeren...



Sie sehen wie ganz normale Waffeln aus, geschmacklich auch sehr lecker (wenn auch nicht so fluffig wie klasschische Waffeln mit Ei).



Mein Tipp: Mir persönlich haben die Waffeln besser geschmeckt, wenn sie schön lange im Waffeleisen gebacken wurden. Dadurch waren sie schön knusprig und auch der Kern war schön durch. Ich werde mir auch ein paar gleich mal einfrieren und dann mal zum Frühstück auftauen und toasten...

Und damit geht es heute mal wieder zum Sweat Treat Sunday!!!

Liebe Grüße
Pilinka

Dienstag, 10. März 2015

Eine Haremshose für das Bubu

Hallo ihr Lieben,

Heute gibt es mal eine neue Hose für das Bubu. In letzter Zeit hat sie hauptsächlich ihre Sternenjeans oder die Latzhosen getragen... heute gibt es mal wieder eine schöne Pumphose und das schon in der Große-Mädchen-Größe 74/80... An dieser Stelle muss ich mal ein bisschen jammern: warum wird mein Bubu soooo schnell groß? Vor nicht allzu langer zeit war sie doch erst ganz frisch auf der Welt und nun trägt sie schon Sachen, die so groß sind???!!!

So, und nun wieder etwas Konzentration: Die Hose ist eine Haremshose nach einem kostenlosen Schnitt aus der Eltern-Zeitschrift.


Ich habe einen Jerseystoff in Blautönen mit ein paar kleinen Akzenten in pink und orange aus der Jolijou-Surprise-Kollektion verwendet. ich weiß, dass es mittlerweile schon die nächste Stoffgeneration von Jolijou gibt und ich langsam pathetisch dem Trend hinterherschleiche, aber dennoch finde ich den Stoff sehr schön bunt und dabei herrlich unaufdringlich... Also perfekt für das Bubu! Die dunkelblauen Bauch- und Saumbündchen greifen die kleinen dunkelblauen Punkte des Stoffmusters auf...



Na, was sagt ihr? Ich finde Pumphosen einfach herrlich, denn das Bubu sieht damit immer total tiefenentspannt aus... 

Vielleicht ist ja der Schnitt was für euch?

Vom Stoff ist noch genug übrige für ein Tshirt oder vielleicht sogar mal wieder eine Elefntunika? Na, mal sehen. Ich werde nun wohl auch nicht mehr viel in der Größe 74/80 nähen,  sondern mich schon mal auf die Produktion der nächsten Größe stürzen... schließlich bleibt mir nicht mehr viel Zeit und das Bubu und ich müssen zur Arbeit gehen...


Montag, 9. März 2015

Immer wieder montags...

Hallo ihr Lieben, 

Heute kommt mal wieder das Montags-Outfit:


Heute mal im komplett selbst- bzw. fremdgenähten Look. Die Hose ist aus gepunktetem Babycord nach einem Freebook genäht und wurde hier schon in allen Details gezeigt. 
Das Shirt ist auch von mir genäht und wird die Woche noch in einem anderen Post gezeigt. Ihr seht, alles sogar passend zu der KnoSchi von letztens... 
Das Halstuch ist nicht von mir, aber von einer lieben Freundin anlässlich Bubus Geburt genäht und verschenkt worden...


Dieses Outfit ist definitiv ein richtiges Gute-Laune-Outfit. Ich bin ganz verliebt in die Farbkombination der Hose und freue mich darüber, dass man das auch noch so schön mit anderen selbstgenähten Klamöttchen kombinieren kann...

Ich bin gespannt, was eure Lieblinge heute schönes tragen!!! Mit diesem Post geht es dann mal wieder zu Mykidwears, zu kiddikram und zu meitlisache!

Alles Liebe, 
Pilinka


Sonntag, 8. März 2015

HhhhhhRMMMPFFFFT.

Hallo ihr Lieben,

Was ist denn das für ein Titel?! Einer, der hoffentlich etwas zeigt, WIE begeistert ich grad bin.
Wenn ihr euch fragt warum, dann antworte ich euch gerne: Kein Getreide, keine Eier, keine Milch. 
Reicht? Nein? Kein Problem: Keine Mandeln, kein Honig, keine Ananas.

Doof, echt doof. Na gut, etwas zurückrudern muss ich dann doch. Kein glutenhaltiges Getreide. Naja. Spaß geht meiner Meinung nach echt anders. Aber gut, ich nehme das Jahr 2015 einfach als gesundes Jahr und mache einfach das Beste daraus.
Ansonsten setze ich mich mal mit ein paar anderen Lebensmitteln wie Teff, Quinoa, Buchweizen, verschiedenen veganen Milchvarianten auseinander...
Was das (für den Blog und die Rubriken Backen und Kochen) heißt? Ich werde mein Bestes geben und hoffe, dass ich euch bald ein paar leckere und tatsächlich schmackhafte neue Gerichte zeigen werde. Leider nicht in der klassischen Form, aber es wird sich bestimmt die eine oder andere Leckerei finden... es wird hauptsächlich vegetarisch und vegan werden.

Hier gab es mal eine Pilinka-taugliche-Salat-Variante:


Ihr fragt euch, was ich hier aufgetischt habe?
Einfacher, kalter Salat ist meist ein trauriges Mittagessen. Deshalb wurde hier etwas aufgepeppt...
Feldsalat und Tomaten bilden die Rohkostbasis. Champignons und Zuccini wurden in Olivenöl angebraten und mit Pfeffer/Salz abgeschmeckt. Als weitere Salatzutat gab es selbstgekochte Hirsepfanne mit gebratenen Zwiebeln, Möhren und Champignons.

So ein schöner, bunter Teller macht dann zum Mittag auch ordentlich satt und glücklich. UND dabei ganz vegetarisch und vegan...



HhhhhhRMMMPFFFFT ist auch manchmal Mmmmmmhh...

Liebe Grüße
Pilinka

Donnerstag, 5. März 2015

Die lila Phase

Hallo ihr Lieben, 

Irgendwie hat es mich grad erwischt... nein, nein, zum Glück nicht die Grippewelle, sondern meine persönliche lila Phase... Tja, jeder Künstler hat das wohl mal. Zwar weiß ich nicht, ob ich ein Künstler bin, aber wenn man das, was ich mache, als Schneiderkunst bezeichnet... 

Angefangen hat ja alles mit dem Dalapferd-Stoff, den ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe. Beim Kombinieren der Stoffe fiel mir dann auf, wie viele lila Stoffe tatsächlich in meinem Jerseykistchen auf ihre Erfüllung warten. Deshalb gibt es nicht nur bald ein Kleid, sondern heute auch ein Accecoire für das Bubu... 

Heute zeige ich euch mal eine neue Mütze, die wirklich aus den kleinsten Fitzeln Stoff noch entstehen kann. Es handelt sich um die Restemütze von Print4kids. Der Schnitt ist kostenlos und klasse, denn man kann wunderbar alles aus der Restekiste verarbeiten...

Aber seht selbst: 

Meine Mütze ist ein Mix aus dem Jersey mit den Dalapferden und einem lila Jersey mit Blumenranken und kleinen Vögelchen. Ein bisschen Zackenlitze gab es dann noch als kleine Deko.


Oben habe ich noch ein paar gerollte Jerseybänder mit eingefasst und dann mit einem weiteren gerollten Jerseystreifen hochgebunden. 

Für die Innenseite habe ich ein Stillshirt von mir upgecycled, denn das möchte ich so gar nicht an mir und hätte es nie wieder tragen wollen. Da die weiße Seite dann doch etwas traurig wirkte, habe ich sie kurzerhand mit ein paar übrig gebliebenen Sternchen vom Sternenoverall aufgepeppt. Sie lagen schon aufgezeichnet und gebügelt in der Restekiste und mussten nur noch aufgebügelt und umsteppt werden...




So, das neue Mützchen passt auf jeden Fall zum neuen Kleid und geht schnurstracks zu Kiddikram, Meitlisache, der Polkadotlinkparty und den kostenlosen Schnittmustern.
  
Alles Liebe, 
Pilinka