Dienstag, 30. September 2014

Selbstgenähtes...

Hallo ihr Lieben, 

Wie versprochen gibt es noch ein paar weitere selbstgenähte Babyschmankerl: 

Kleine Äpfelchen als Kleidchen nach einem Schnitt aus der Zwergenverpackung von farbenmix. Das Kleidchen ist komplett aus weichem Jersey genäht und wurde zunächst als Kleidchen und dann als Oberteil getragen.


Ein Tshirt entstand nach dem Tshirt-Schnitt Frechdachs aus der Zwergenverpackung 2. Die Ärmel wurden in einem Eulenstoff zugeschnitten und aus den Resten wurden 3 Eulchen als Applikation vernäht.


Ein weiterer schöner Schnitt ist der "Purzel"-shrug: Aus maisgelben Jersey entstand dieser süße Bolero. Rundherum wurde ein wunderschönes Webband aufgenäht. Und nun der Clou: Ich habe das gute Stück in der Größe 50/56 genäht. AAAAAAAber: Das Töchterchen trägt es dank der flexiblen Bindebänder immer noch... Ein absolutes Lieblingsstück, weil es sich so optimal kombinieren lässt.


Und hier noch ein paar richtig gute Basics. Ein Dreeickstuch nach dem Schnitt von Stoffbüro. Ihr findet weitere Nähbeispielen von mir hier. Außerdem eine tolle Jerseymütze nach diesem Schnitt. Zwar sollen die Öhrchen eher Bärenohren sein, aber dank der Farbwahl wurde der Vergleich zu einem bekannten grünen Oger oft gemacht :). Aber trotzdem süüüüß...


So, das war es erstmal von mir!

Alles Liebe,
Pilinka

Montag, 29. September 2014

Herbstgemüse aus dem Ofen

Hallo ihr Lieben,

Wie schon angemerkt, steht der Herbst vor der Tür. Es wird langsam kälter, die Blätter fallen, knistern schon ein wenig auf dem Boden. Die Sonne geht mittlerweile wahnsinnig schnell unter und und und...

Was muss also her? Ein wenig WOHLFÜHLFUTTER!

Ich habe hier ein schnelles, improvisiertes Rezept, wenn man eine richtig einfache Beilage im Herbst haben will: Gemüse der Saison, Olivenöl, Pfeffer, Salz. Das wars. (Am besten in eine Plastedose tun, verschließen und ordentlich durchschütteln)

In unserem Fall: leckerer Hokkaido-Kürbis, selbstgeerntete Möhrchen in orange und gelb und Kartoffeln...

Ein kleiner Trick, wenn man Gemüse verwendet, das unterschiedliche Garzeiten hat:
Gemüse, das länger gart, kleiner schneiden. In unserem Fall: Möhrchen am feinsten, Kartoffeln etwas dicker, Kürbis am dicksten... So erhaltet ihr ein gleichmässig durchgegartes Ofengericht!

Ab damit in den Ofen und nach ca. 40min... Tadaaaaaaaa



MMMMMMMMMMHHHHHHHHHHHH...

Alles Liebe, 
Pilinka



Erstes Ergebnis zum Sew Along: Bee my Baby

Hallo ihr Lieben!

Das Sew Along geht in die zweite Woche:
 Bee my Baby

Die erste Woche gab es süße Halstücher und ein Mützchen. Die Aufgabe für mich für die zweite Woche war auch ganz klar: Vor kurzem wurde in unserem Bekanntenkreis ein kleiner Junge geboren. Es versteht sich von selbst, dass da ein selbstgenähtes Geschenk her muss.

Was braucht eine frisch gebackene Mama für ein kleines Baby am dringensten, wenn man unterwegs ist? Eine Windeltasche! 
Ich habe schon einige Windeltaschen genäht und habe festegestellt, dass es am allerwichtigsten ist eine zu haben, die man mit einer Hand bedienen kann, während man das Baby in der anderen Hand hält. 
Was musste also genäht werden? Eine Windeltasche nach dem tollen Schnitt von Farbenmix!

Gesagt und schon getan. Der Morgen und vor allem das eigene Bubu waren recht gnädig, sodass dies entstehen konnte: Hier das Ergebnis für diese Woche:


Außen ein schöner dunkelblauer Baumwollstoff mit weißen Punkten und ein Apfelbaumwollstoff in dem gleichen Design wie die beschichtete Baumwolle innen... Eine Bahn Äpfel wurde als durchgehende Linie als Art Patchwork eingefügt.


Die kleinen Äpfelchen wollte ich eigentlich auf den dunkelblauen Stoff applizieren, aber der Kontrast war zu schwach, sodass es auf einem Probestück nicht wirklich gut aussah... also doch lieber der eingefasste Stoffstreifen.
Als kleines Schmankerl (nicht dass noch einer denkt, das wäre eine gekaufte Wickeltasche) gabs ein kleines aufgenähtes Label auf einer der Innentaschen... Das Label gab es als süße kleine Zugabe zu einer Bestellung und ist von alles-für-selbermacher.


Und hier noch einmal das gute Stück von innen: 
Oben seht ihr die beiden Taschen für Windeln und Feuchttücher... die beschichtete Baumwolle wurde dreimal quer an die Einlage genäht. Die Nähte ermöglichen so genäht auch ein einfacheres Falten der Wickeltasche...

Ich freue mich schon darauf die Ergebnisse der anderen Teilnehmer zu bestaunen...

Ach ja: Im Titel steht "Erstes Ergebnis". Ich weiß zwar noch nicht, ob ich es wirklich bis zum Ende der Woche schaffe, aber in Planung ist auch noch eine Patchworkdecke für eine weitere Freundin...

Alles Liebe, 
Pilinka

Samstag, 27. September 2014

Der Herbst ist da...

Hallo ihr Lieben

Wir haben den heutigen Tag bei uns im Schrebergarten verbracht: Kaum durch die Gartenpforte durch, sieht man, wie der Herbst schon im Garten eingezogen ist...





Als kleiner Blumengruß in Form der Fetthenne ist er nun auch bei uns daheim eingezogen. 




Aber das war natürlich nicht die einzige Ausbeute des Tages... Erntefrisches Gemüse und Obst ist auch gleich mit den Blumen mitgekommen:


Also die gesamte Ausbeute: leckerer Mais (ich habe noch nie welchen selbst geerntet und entblättert, aber irgendwie ein herrliches Gefühl, so ähnlich wie Geschenke auspacken), Zuccini ganz klassisch und eine bulgarische helle Art, frische feine Karotten, die bald als Babybrei enden werden, Äpfel, Buschbohnen und als Deko ein paar noch blühende Lavendelblüten... 




Die Äpfel wurden gleich zu leckeren Apfeleierkuchen zum Mittag verputzt... Mmmmhhhh...

Alles Liebe, Pilinka

Die erste Woche des Bee my Baby Sew Alongs ist vorbei...

Hallo ihr Lieben

Na, das war ja mal eine wirklich spannende Woche in unserem Leben. Doch zunächst: Konzentration auf das Wesentliche. Diese Woche habe ich bei meinem ersten Sew Along mitgemacht und ein paar Kleinigkeiten produziert. 

Thema der Woche war MUST HAVES - Alles was ein Baby braucht

Da unser kleines Bubu im Moment unendlich viel vor sich hin speichelt, sollten es ein paar neue Halstücher werden. Der Schnitt für die Dreieckstücher stammt von Stoffbüro und wurde von mir schon mal genäht. Die kleine Menge Stoff, die man für diesen Schnitt benötigt, hat man eigentlich immer aus irgendeinem anderen Projekt übrig... 

Deshalb auch diesmal Halstücher aus Resten, die ja irgendwie immer herumfliegen...




Entstanden sind also drei neue Tücher zum komplett vollspeicheln. Von jedem Stoff gibt es schon diverse andere selbstgenähte Teile, wie Tshirts und Hosen.

Nur der Stoff mit den Zwergen ist "neu", wurde von einem großen Stück abgeschnitten und deshalb auch mit einem anderen Stoff unterlegt. Zudem findet sich eine kleine Besonderheit: Ein schicker Herzkamsnapdruckknopf.




Diese Druckknöpfe warten schon seit einiger Zeit in dem Nähschrank auf ihre Bestimmung...

Zu dem einen Halstuch habe ich zusätzlich aus dem wirklich allerallerallerletzten Rest eine Mütze genäht:




Die Mütze ist nach diesem Wendebindemützen-Schnitt entstanden. Es ist eine ausgeformte runde Mütze...

Die erste Woche des Sew Alongs hat schonmal mächtig viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf das nächste Projekt, das in Angriff genommen werden kann!!!

Alles Liebe, Pilinka

Dienstag, 23. September 2014

Eine paar kleine Impressionen

Das kleine Bubu verdiente von Anfang an eine eigene Garderobe. Leider ist sie mitterweile aus Größe 50/56 heraugewachsen. Tja, was solls. Schön war es trotzdem...
Tja, das ist war eines meiner Lieblingsoutfits für meine Kleine. Das Shirt ist nach einem Schnitt aus der Zwergenverpackung. Die wunderschöne Pumphose, die bis heute noch passt (!!!) ist nach einem Schnitt von Lybstes. Die beiden Schnitte sind herrlich unkompliziert und wurden noch vielen Male nachgenäht... PS: Ich sollte mir mal langsam einen Kopf machen, was ich für eine Kopfbedeckung nähen sollte... und woraus... denn das tolle an unserem Sommerurlaub war, dass wir ein paar neue Stöffchen ergattert haben.

Montag, 22. September 2014

Ich mache mit...

Seit einer halben Ewigkeit beobachte ich schon unterschiedliche Sew Alongs... Oft habe ich gedacht: "Oh, das ist ja cool, da würde ich gerne mal mitmachen". Ähm, tja und meistens blieb es dabei. Oder ich nähte einfach so inspiriert vor mich hin und freute mich über meine Ergebnisse.
Diesmal ist alles anders: Ich habe von dem Bee my Baby Sew Along gelesen und gedacht: "Wann, wenn nicht jetzt????!!!!" Gleichzeitig überlegt ich, ob ich der Alex einfach nur meine Nähergebnisse als Bilder schicke oooooooooooooooooder einen eigenen Blog beginnen sollte.

Ratet mal, wofür ich mich dann tatsächlich entschieden habe?


Bee my Baby Sew Along

Aller Anfang ist schwer...

und trotzdem nehme ich großen Anlauf und werfe mich ins Getümmel.
In Zukunft möchte ich euch in diesem Blog so einiges präsentieren. Im Moment wird es sich hauptsächlich um "Selbstgemachtes" handeln. Für meine kleine Tochter habe ich viele Projekte in Angriff genommen. Viele selbstgemachte Kleidungsstücke, Dekorationen für das Kinderzimmer und und und...
Außerdem bin ich eine leidenschaftliche Köchin und Bäckerin. Wenn etwas Feines auf den Tisch kommt, dann seid ihr mit dabei. Ich probiere gerne neue Rezepte aus, aber auch Altbewährtes wird zu finden sein.
Und für das nächste Frühjahr wird ein sehr großes Projekt geben... lasst euch inspirieren...

Ach ja: Leider bin ich noch nicht fertig mit dem Outfit dieses Blogs. Geduldet euch bitte ein wenig, ich versuche mein Bestes...